Sonntag, 19. November 2017

Bratapfelkuchen

Ihr Lieben,

am Samstag bin ich bei klirrender Kälte über den Wochenmarkt geschlendert 
und habe u.a. leckere Boskop Äpfel entdeckt. Der freundliche Verkäufer hat mir die
kleinsten Äpfel rausgesucht damit ich sie für den Bratapfelkuchen verwenden konnte.

Ein Rezept für Bratapfelmarmelade habe ich bereits vor fast genau 4 Jahren hier veröffentlicht.



Zutaten für den Teig:

200 g Butter
3 Eier
140 g Rohrohrzucker
200g Mehl
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g gemahlene Haselnüsse
1/4 Liter Milch
1 TL Zimt

Eine Kuchenform (am besten sieht es in einer viereckigen Form aus) mit
Butter einfetten und mit Mehl auskleiden.

Butter, Eier und Zucker schaumig rühren und die anderen Zutaten dann
unterrühren. Den Teig in die Form geben und die Äpfel vorbereiten.



Zutaten für die gefüllten Äpfel:

6 kleine Äpfel (am besten Boskop)
1 Bio-Orange
60 g Marzipan-Rohmasse
3 EL Rosinen
1 TL Zimt
Mark einer Vanilleschote
3 EL gehobelte Mandeln für die Apfelfüllung
3 EL gehobelte Mandeln für über den Teig


Die Äpfel waschen, den Deckel abschneiden (den Stiel könnt ihr ruhig
dran lassen) und das Kerngehäuse entfernen.
Die Bio-Orange waschen, die Schale in eine Schüssel  reiben und die Orange
 auspressen. Die Marzipan-Rohmasse mit dem Saft verrühren und die
 restlichen Zutaten hinzugeben.

Die Masse nun in das Apfelinnere geben und die Äpfel auf dem Teig
verteilen. Die restlichen Mandeln über dem Kuchen verteilen und das
Ganze bei 180 Grad für ca. 60 min in den Backofen geben.
Achtung: nach ca. 30 - 40 min müsst ihr den Kuchen mit Alufolie 
bedecken, da er noch nicht fertig gebacken ist und sonst zu schwarz 
werden würde.





Für Deko:

Puderzucker






Guten Appetit und euch noch einen schönen Sonntag.

Alles ♥ Angela



Dienstag, 14. November 2017

Herbstlicher Schoko-Gewürzkuchen

Hallo Ihr Lieben,

passend zur Jahreszeit habe ich ein Rezept, für einen schokoladigen
 Kuchen mit einer himmlischen Gewürznote, für euch. 





Zutaten:

125 g Butter
125 g Rohrohrzucker
3 Eier
250 g Mehl
1 gehäuften EL Backkakao
2 TL Zimt
1/2 TL Muskatblüte
1/2 TL gemahlene Nelken
1 TL gemahlener Kardamon
3 TL Backpulver
Prise Salz
125 ml Milch
100 g dunkle Schokoladenstreusel
Puderzucker zum verzieren





Die Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver
über die Masse sieben und mit den Gewürzen und der Milch verrühren.
Die Schokoladenstreusel unterheben und in eine gefettete Backform geben.
(Ich habe für diese Variante eine viereckige Form benutzt)
Die Backform mit dem Teig für ca. 50 min bei 175 Grad Umluft backen.

Nach dem Backen abkühlen lassen und mit Puderzucker verzieren. 
Als Schablonen habe ich ganz normale Blätter aus dem Garten genommen.



Habt eine schöne Restwoche.

Alles ♥ Angela

Freitag, 10. November 2017

Reisetipps für Kopenhagen

Hallo ihr Lieben,

während unseres diesjährigen Sommerurlaubs in Dänemark, haben wir auch
 Kopenhagen besucht und das sogar mehrmals. Vor einigen Jahren war ich bereits 
einmal dort, aber leider nur sehr kurz, da wir mit einem Kreuzfahrtschiff nur einen
 halben Tag Aufenthalt hatten.
Dieses Mal hatte ich etwas mehr Zeit die Stadt zu erkunden und habe euch
 einige Tipps mitgebracht. 

Uns stellte sich als Erstes natürlich die Frage: "Wo parke ich in Kopenhagen ohne
ein Vermögen an Parkgebühren zu bezahlen?" - was sich allerdings als nicht so
schwierig herausstellte. Kopenhagen ist in einzelne Zonen aufgeteilt, je weiter
 weg von der Innenstadt umso günstiger sind die Parkgebühren. 
Im Stadtteil Frederiksberg könnt ihr sogar 2 Stunden kostenlos parken.
Wir haben im Stadtteil Nørrebro geparkt, der zu den günstigsten in Kopenhagen
gehört und wo ihr eine Vielzahl von kleinen Cafés und Geschäften findet.

Wer ein Parkhaus bevorzugt, dem kann ich das "Codanhus Parkhaus" 
in der "Gammel Kongevej 60"  empfehlen. Es gehört zu den günstigsten und
 zentral gelegensten mit einem Tagestarif für umgerechnet ca. 30 Euro.
 Zu Fuß sind es in die Innenstadt ca. 15 min.


Anbei noch einige Tipps für Cafés und Läden in Kopenhagen



Atelier September
Gothersgade 30

 Hier gibt es Köstlichkeiten zum Frühstück oder Lunch. Wir hatten zum Frühstück
 das "berühmte Avocadobrot" und ein sehr leckeres Granola.







Mant
Læderstræde 30

Hier gibt es Pflanzen und Keramik, teils einige Vintageteile und Kunstkarten,
sowie diverse Wohnaccessoires.






Retro Villa
Naboløs 1

Die Retro Villa ist hauptsächlich für die riesige Auswahl an Tapeten bekannt.
 Hier werden die Liebhaber von Retro-Tapeten gewiss fündig. 




Kompa 9
Kompagnistræde 9

Wir haben hier nur kurz einen Bio-Kaffee getrunken, aber es wird auch Frühstück und 
Mittagessen angeboten. 






Mad & Kaffe
Kompagnistræde 9

Hier gibt es sehr leckeres Essen und eine fantastisch hausgemachte Limonade.







Hay House
Østergade 61

Natürlich durfte ein Besuch im Hay House nicht fehlen.









Hope Bar
Larsbjørnsstraede 7

Hier gibt es hausgemachtes Frühstück oder Lunch. Alle Gerichte sind glutenfrei
und vegetarisch oder vegan.








Grød
Jaegersborggade 50

Hier gibt es fast ausschließlich Porridge und für Liebhaber ein absolutes Muss.







Stefanos Mad & Kaffe
Husumgade 50

Bei Stefanos im Nørrebro-Viertel gibt es ein Traum-Frühstück bzw. Brunch. 








Café Auto
Griffenfeldsgade 22

Ein nettes Café mit freiem W-Lan mit leckeren Gerichten.








Meyers Bageri
Jægersborggade 9

Ein Stehcafé bzw. eine kleine Bäckerei, die für Ihre Zimtschnecken
in Kopenhagen sehr berühmt ist. Unbedingt probieren.








Kaktus Kopenhagen
Jægersborggade 35

Einige Häuser von Meyers Bageri entfernt, findet ihr diesen tollen Laden.
Der Name ist Programm und nicht nur für Urbanjungleblogger einen Besuch wert.








Coffee Collective
Jægersborggade 57

Hier soll es, laut einigen Aussagen von Einheimischen, den besten Kaffee
der Stadt geben....und was soll ich sagen, wir wurden nicht enttäuscht.





Ich hoffe, ihr könnt für euren nächsten Besuch in Kopenhagen einige
meiner Tipps gebrauchen. Gerne freue ich mich auch über Tipps
von euch :-)

Habt ein schönes Wochenende.

Alles ♥ Angela